WMF: Kundenzentriert zur Internorga 17

Auf der Internorga 2017 will WMF demonstrieren, wie die Möglichkeiten der Digitalisierung zu hochpersonalisierten Kundenerlebnissen führen.

Eingebettet in zwei neue Maschinenmodelle für den Office- und High-Performance-Bereich erfahren die Fachbesucher ein neues Verständnis von Bedienkomfort. Grundlage dafür bilden intuitive Touchpoint-Konzepte für Betreiber, Anwender und Gast.

„Die Innovationskultur von morgen wird über das Produkt alleine hinauswachsen. Es geht nicht um die Schlacht am Funktionsbuffet, sondern darum, die Welt des Kunden zu verstehen und zu umschließen. Die Lösungen der Marke WMF stehen für ‚Customer Centricity’ und befassen sich nicht nur mit Maschinen und deren Technologie, sondern mit den Wertschöpfungsprozessen und Geschäftskonzepten unserer Kunden“, so Frank Göltenboth, Entwicklungsleiter Kaffeemaschinen der WMF Group.


Der kostenlose wöchentliche Infobrief geht diese Woche an
76.297 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.