- Anzeige -
- Anzeige -

Interview: Ascobloc-Chef Johannes Wilhelm über Nachhaltigkeit in der Großküchentechnik

Im Rahmen der Interviewreihe mit den Industriepartnern von FSE-News fragten wir Johannes Wilhelm, Geschäftsführender Gesellschafter von ascobloc. Durch die Einführung neuer Kühlgeräte bei ascobloc lag es nah, die Stichworte Nachhaltigkeit und Energieeffizienz in den Vordergrund zu rücken.

FSE-News: Könnten Sie uns zunächst einen Überblick über die von Ihrem Unternehmen angebotenen gewerblichen Kühltechniklösungen und deren Vorteile in Bezug auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit geben?

Johannes Wilhelm: Seit Anfang 2022 wird das ascobloc Portfolio durch eine große Auswahl neu entwickelter Kühlgeräte ersetzt und ergänzt. Hierzu zählen Kühltische, Tiefkühltische, Getränkekühltheken sowie Kühl- und Tiefkühlschränke mit Eigenkühlung sowie Zentralkühlung. Die Kühlgeräte der neuen Generation zeichnen sich durch beste Energieeffizienz – Energieeffizienzklasse bis A+ – sowie den Einsatz zukunftssicherer Kältemittel aus.

FSE-News: Welche spezifischen Merkmale Ihrer Kühlgeräte tragen zur Energieeffizienz bei?

Johannes Wilhelm: Der Korpus der neuen Kühlgeräte ist druckgeschäumt und verfügt über eine Isolationsstärke von 60 mm. Weiterhin vermeidet das Kunststoffprofil mit magnetischer Einlage als hocheffiziente Kältesperre optimal den Kälteverlust kombiniert mit den bei Türen und Schieberblenden umlaufenden Magnetdichtungen.

FSE-News: Welche Technologien oder Innovationen haben Sie entwickelt oder implementiert, um die Energieeffizienz Ihrer Kühlgeräte zu maximieren?

Johannes Wilhelm: Die Energieeffizienz konnte durch die Neuauslegung der Komponenten auf Basis des zukunftssicheren Kältemittels R 290, wie Steuerung, Kältemaschine und Verdampfer, sowie die Einführung der Technologie der Druckschäumung, mit welcher die optimale Ausführung der Isolation erreicht wird, maximiert werden.

FSE-News: Wie helfen Ihre Kühlgeräte den Gastronomen dabei, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen?

Johannes Wilhelm: Durch die sehr gute Energieeffizienz unserer neuen Kühlgeräte mit geringen jährlichen Verbrauchswerten werden Energie und damit auch Kosten gespart. Immerhin ist der Energieverbrauch für Kühlgeräte einer der bedeutendsten Kostenverursacher in der Küche.

FSE-News: Wie können die Gastronomen durch die Verwendung Ihrer energieeffizienten Kühltechnik ihre CO2- Emissionen reduzieren?

Johannes Wilhelm: Die CO2 Emissionen werden durch den geringen Verbrauch an Elektronenergie reduziert.

FSE-News: Welche Rolle spielt das Design Ihrer Geräte bei der Förderung der Energieeffizienz und der Nachhaltigkeit?

Johannes Wilhelm: Durch die Verwendung eines innenliegenden Verdampfers wird ein besserer Kälteübergang als bei einem Rückwandverdampfer erzielt. Die Kälteerzeugung ist hier nur auf den zu kühlenden Innenraum gerichtet, während ein in der Rückwand eingeschäumter Verdampfer einen Kälteverlust an der Außenwand aufweist. Der verwendete beschichtete Lamellenumluftverdampfer sorgt mit seiner großen Oberfläche für optimale und schnelle Übertragung der Kälteleistung. Des Weiteren zeichnet sich der Verdampfer durch Servicefreundlichkeit und leichte Austauschbarkeit aus.

FSE-News: Können Sie uns ein Beispiel geben, wie ein Kunde durch die Umstellung auf Ihre energieeffiziente Kühltechnik seine Umweltauswirkungen und Betriebskosten reduzieren könnte?

Johannes Wilhelm: Nutzt der Kunde z. B. einen Kühltisch der neuen Generation 2 x GN 1/1 mit Türen, so spart er im Vergleich zu einem Gerät der bisherigen Konstruktion ca. 410 kWh/Jahr ein.
FSE-News: 8. Wie haben sich die Anforderungen und Standards für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in der gewerblichen Kühltechnik in den letzten Jahren verändert und wie hat Ihr Unternehmen darauf reagiert?

Johannes Wilhelm: Durch die neuen gesetzlichen Bestimmungen, z. B. über fluoride Treibhausgase und zur Energieverbrauchskennzeichnung, haben sich die Marktanforderungen entsprechend geändert, worauf ascobloc mit der Neuentwicklung der Kühlgeräte reagiert hat.

FSE-News: Wie sehen Sie die Zukunft der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in der gewerblichen Kühltechnik und welche Ratschläge haben Sie für Gastronomen, die ihre Kühltechnik umweltfreundlicher und energieeffizienter gestalten möchten?

Johannes Wilhelm: Weitere Verbesserungsmöglichkeiten sehen wir in der Zusammenfassung mehrerer Kühlgeräte und Anbindung an eine zentrale Kälteanlage. Damit können weitere Energieeffizienzsteigerungen erzielt und gleichzeitig ökologischere Systeme umgesetzt werden. ascobloc hat diesbezüglich bereits Projekte im Bereich Sole- und CO2 – Kühlung erfolgreich verwirklicht.

FSE-News: Was sind die nächsten Schritte Ihres Unternehmens in Bezug auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in der Kühltechnik?

Johannes Wilhelm: Ausgehend von der neu entwickelten Verkaufsvitrine mit Direktverkaufsfunktion, z. B. für Supermärkte, werden die Panorama-Umluftkühlvitrinen für den Einsatz in Cafeteria-Anlagen in ein zeitnahes Entwicklungsprojekt eingehen.

FSE-News: Wie können Sie die Bedeutung der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in der gewerblichen Kühltechnik in einer abschließenden Bemerkung zusammenfassen?

Johannes Wilhelm: Der ökologische Fußabdruck, den jeder von uns sowohl privat als auch geschäftlich hinterlässt, nimmt zu Recht immens an Bedeutung zu. Immerhin bestimmt dieser das Leben zukünftiger Generationen. Aus diesem Grunde haben wir als Unternehmen mit der Neuentwicklung einer Kühlgeräteserie der neuen Generation – GREEN DAYS – reagiert, um unseren Kunden ein Produkt der Zukunft anbieten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren
Letzte Nachrichten

Weltgrößtes Kreuzfahrtschiff setzt auf HOBART

Das weltgrößte Kreuzfahrtschiff, Icon of the Seas, ist seit...

Smeg Professional ernennt neuen Vertriebsleiter

Goran Cunjak ist der neue Vertriebsleiter für Deutschland und...

Rieber bietet Frontcooking-Flexibilität mit dem ACS Varithek-System

Das modulare ACS Varithek-System von Rieber revolutioniert das Frontcooking...

Revolution in der Profiküche: Der neue MKN FlexiCombi

Entdecke den neuen FlexiCombi von MKN! Das Premium-Modell revolutioniert...

NordCap stellt Geschäftsfelder neu auf

NordCap stellt sich neu auf, um den Anforderungen des...

Tobias Brand wird Sales Director DACH bei Welbilt

Tobias Brand wurde zum Director of Sales für die...

Ecolab startet mit Recycling-Reinigungstextilien

Ecolab hat eine neue Produktlinie von professionellen Reinigungstextilien eingeführt,...

KI hilft Lebensmittelabfälle zu reduzieren

Am Stop Food Waste Day (24.4.2023) demonstrieren WINNOW und...

Polieren war gestern!

Die Mitarbeitenden im Restaurant RIVA by Tristan Brandt sparen...

Housekeeping-Trolley online konfigurierbar

Wanzl Hotel Service hat einen Online-Konfigurator für den Housekeeping-Trolley...