Pacojet 3D ermöglicht variable Konsistenzen

Wer seinen Pacojet kennt, der weiß, dass das Ergebnis nach dem Fräsen gewohnt in gleichbleibender Konsistenz aus dem Becher kommt.

Der im Rahmen der Intergastra vorgestellte neue „3D“ kann mehr: Aus derselben Masse kann er, unterschiedlich eingestellt, verschiedene Texturen fräsen. Von einer feinen Granité bis hin zum noch sämigerem Eis als bisher.

Zusatzeffekt: So können, durch unterschiedliche Bearbeitung, auch unterschiedliche Aromen hervorgehoben werden.

Ein digitaler Programm-Speicher kann via Bluetooth mit der Smartphone-Pacojet-App kommunizieren. QR-Codes identifizieren Becher und Inhalt. So meldet das System nicht nur, was in welchem Becher ist sondern gibt auch Auskunft über Bestand und MHD.

Geschäftsführerin Anja Manz präsentierte gemeinsam mit Starkoch Lars Jungermann die Neuentwicklung am Pacojet-Messestand.


Der kostenlose wöchentliche E-Mail Newsletter ging diese Woche an 78.741 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.

Damit erhalten Sie Neuigkeiten der FSE-News Industriepartner auch als Push-Nachricht.