Rieber: Neuheiten-Feuerwerk auf der HOST Messe

Mit einer Reihe von Neuheiten startet Rieber auf der Mailänder Messe in die Saison.

Der Reihe nach:

MULTIPOLAR CONNECT: Der Kühlschrank mit personalisierten Fächern und automatischer Öffnung

  • App-konnektiert
  • Wer die App einsetzt, kann den Kühlschrank öffnen und wie von Zauberhand öffnet sich auch gleich das Fach, das dem Nutzer zugewiesen ist
  • Einzusetzen überall dort, wo beispielsweise Mitarbeiter oder Heimbewohner ihr eigenes Fach im Kühlschrank haben wollen und sollen

GN-Behälter, die sich nach dem Stapeln auch einfach wieder trennen lassen:

  • Wer sich schon einmal geärgert hat, dass GN Behälter, einmal ineinander gestapelt, gern zusammenhalten und sich nicht so einfach trennen lassen, der wird sich jetzt freuen
  • Mit einer (bereits zum Patent angemeldeten) Einkörnung an allen 4 Ecken sorgt Rieber dafür, dass die eingesetzten Behälter sich weder verhaken noch aneinander haften bleiben
  • Erleichtert und beschleunigt das Handling leerer Behälter

Neue Kammer mit mehr Kapazität für Thermoport 10 Einsätze

Die Behälter und auch die kompakten Einsätze mit Wachskern sind bereits bekannt. Neu ist die neue Kammer des beheizten Dispensers, die nun 10% mehr Kapazität aufweist.


Individual-Sonderbau: Förder- und Scan-Anlage für die Nachverfolgbarkeit von Behältern

  • Wer sich schon einmal darüber geärgert hat, dass er a) nicht weiß, wo seine ausgelieferten GN-Behälter sind und er sie b) nicht wieder vollständig zurück erhält, der kann nun zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.
  • Ein Vorschub-Tisch mit Rollen lässt die Behälter beim Abfüllen grammgenau wiegen (wichtig beim Abfüllen) und mittels QR Code auf Lieferschein und Behälter scannen
  • Sogar die Behälter-Lagerung ist optimiert: Mit einer Aufkantung wird dafür gesorgt, dass die leeren Behälter nicht verrutschen
  • Vorteil: Weniger Ersatzbeschaffung und die Sicherheit, nie mehr auszugeben als notwendig.

Neue Temperaturzonen-Trennung bei Eurotrays in Thermotransportwagen

Mit einer simplen und dadurch praktikablen Lösung trennt man nun die beiden Temperaturzonen in den Trasnportwagen.

Ausgerüstet mit einer sich an das Tabeltt anpassenden Acryl-Leiste ist die Übertragung von Wärme und Kälte innerhalb des Wagens weitestgehend vermieden.


Aufbewahrungs-Boxen für den K-Pot

  • Wohnen mit dem K-Pot, wenn er gerade mal nicht benötigt wird? Früher wurden die Geräte meist aufeinander gestellt und dann lagen Kabel und Stecker irgendwie herum.
  • Mit einer maßgeschneiderten Holzbox und passenden Schaum-Einsätzen sind die Geräte nicht nur aufgeräumt sondern auch geschützt. Selbst für eine Aufnahme der Stecker ist gesorgt.

 


Der kostenlose wöchentliche E-Mail Newsletter ging diese Woche an 79.562 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.

Damit erhalten Sie Neuigkeiten der FSE-News Industriepartner auch als Push-Nachricht.