Miele gut gerüstet für Intergastra und Internorga

Mit neuen Produkten und Serviceleistungen zeigt Miele auf den beiden kommenden großen Messen Neuheiten rund um Wäschepflege in der Inhouse-Wäscherei und für Küche und Spülküche.

Wäschepflege

Miele gut gerüstet für Intergastra und Internorga
Foto: Miele

Damit die Wäscherei zu den individuellen Besonderheiten eines Hauses passt, bietet Miele die passenden Gerätelösungen an. So glätten zum Beispiel neue Muldenmangeln mehr als 100 Kilogramm Textilien pro Stunde. Dank einer Luftfederung lässt sich die Mulde schnell absenken oder heben, so dass außer einer hohen Leistung auch ein sehr gutes Wäschefinish erreicht wird. Funktionen wie Temperatur und Geschwindigkeit können präzise eingegeben und jederzeit wieder aufgerufen werden.

Steht in der Wäscherei wenig Platz zur Verfügung, sind Waschmaschinen und Trockner aus den Serien „Kleine Riesen“ oder „Octoplus“ eine gute Wahl. Sie bieten auf nur einem halben Quadratmeter Fläche das ganze Spektrum professioneller und zugleich schonender Wäschepflege – bei niedrigen Verbräuchen. Die „Octoplus“-Geräte gibt es jetzt mit neun Kilogramm Fassungsvermögen statt mit acht, wie früher. In der Waschmaschine ermitteln Sensoren das Gewicht der Textilien, und im Trockner verhindert eine elektronische Restfeuchtesensierung, dass in der Wäsche nasse Stellen zurückbleiben.

Effizient spülen – ohne abtrocknen

Miele gut gerüstet für Intergastra und Internorga
Foto: Miele

Für Gläser, die sofort trocken sind und nicht nachpoliert werden müssen, sorgt bei vielen Miele-Frischwasserspülern jetzt ein aktives Trocknungssystem. Es bewährt sich auch bei Kunststoffgeschirr und macht den Griff zum Geschirrtuch überflüssig. Noch mehr Effizienz ermöglicht eine automatische Flüssigdosierung der Prozesschemikalien und eine integrierte Dosierpumpe, die raumsparend im Sockelbereich untergebracht wird.

Hochwertige Speisen – ohne Küche und Koch

Wer in Tagesrandzeiten oder für Meetings und kleine Konferenzen hochwertige Speisen anbieten möchte – ohne Küche und Köche bereitzuhalten – kann sich auf den Miele-Messeständen über MChef informieren: Das Unternehmen liefert Gerichte der Spitzengastronomie fertig auf Porzellan angerichtet ins Haus: vom exquisiten Hauptgang bis zum anspruchsvollen Drei-Gänge-Menü. Auf dem Weg zum Kunden bleiben die Gerichte in einer speziellen Transportbox mit bis zu vier Klimazonen frisch beziehungsweise tiefgekühlt. In einem Dialoggarer von Miele wird alles auf den Punkt zubereitet und ist gleichzeitig fertig – innerhalb von etwa 25 Minuten.

Noch mehr Ideen und Inspirationen, etwa zu Finanzierungs- und Leasingmöglichkeiten, gibt es live und in den neuen Ausgaben der Miele-Broschüren „Hotel 360°“ sowie „welcome & stay“, die auf allen Messeständen bereitliegen.

  • Intergastra, Stuttgart, 15. bis 19. Februar, Halle 3, Stand 3 B 31
  • Internorga, Hamburg, 13. bis 17. März, Halle A 3, Stand 306

 


Der kostenlose wöchentliche E-Mail Newsletter ging diese Woche an 79.173 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.

Damit erhalten Sie Neuigkeiten der FSE-News Industriepartner auch als Push-Nachricht.