Mehrweg-Endspurt zum 1.1.2023: Muss der Spülprozess neu gedacht werden? HOBART gibt die Antworten

Das Thema Mehrweg warf für viele Gastronomen bisher mehr Fragen auf, als dass es einfache Lösungen aufzeigte. Zu groß war die Unsicherheit, was man bedenken oder sogar umstellen muss, um die gefürchtete Mehrbelastung durch logistische Herausforderungen. Denn das Thema Spültechnik bildet im gesamten Mehrweg-Prozess ja nur eine von vielen Facetten ab. Beispielsweise, wo nun schmutziges Mehrweggeschirr bis zum Spülen zwischengelagert werden soll. Oder ob man ein eigenes Geschirrlager nur für Mehrweg-Behältnisse einrichten muss. Oder ob Behälter unterschiedlicher Hersteller getrennt voneinander gelagert werden müssen.

HOBART bietet Antworten und Lösungen aus beiden Welten: Die richtige Spültechnik gerade für die Herausforderungen im Mehrweg-Segment und zusätzlich die Umsetzungs-Beratung, wie die Prozesse im Betrieb möglichst stressfrei ablaufen können Bereits seit einigen Jahren sind die HOBART-Experten damit beschäftigt, für die Foodservice-Branche passende Lösungen zu entwickeln. Aufgabe war auch, Beratungskompetenz aufzubauen, um Gastronomen bei der Einführung von Mehrwegsystemen Hilfestellungen geben zu können. Im Rahmen des ReUseDay 2022 wurde der Austausch mit Kunden und Partnern nochmal intensiviert. Denn schließlich ist jede Lösung nur so gut wie sie den Anwender im wahren Leben unterstützt.

Markus Bau, Director Food Service bei HOBART, berichtet dazu: „Der ReUseDay hat nicht nur unseren Gästen einen großen Wissenszuwachs beschert, sondern auch uns bei HOBART einige Impulse für weitere Produkte und Dienstleistungen zum Thema Reusables gegeben.“ Und weiter: „Bei Kunststoff-Behältnissen, und das bildet den Großteil aller Mehrwegprodukte ab, ist ja bekannt, dass sie nicht so trocken aus der Spülmaschine kommen wie Gläser und Keramik. Das liegt einfach daran, dass Kunststoff kein guter Wärmespeicher ist und also nicht so lange heiß bleibt. Restfeuchte wie Schlieren oder gar Tropfen sind allerdings ein Hygiene-Killer und für schädliche Keime ein gefundenes Fressen.“

Spülmaschine, Korbsystem und die Spülchemie müssen also für die erwartete Hygiene und einfaches Handling perfekt aufeinander abgestimmt sein. Der Weltmarktführer bietet hier für jeden gewerblichen Spülbedarf eine passende Lösung.

Einige Beispiele:

  • Vorhandene HOBART Haubenspülmaschinen können mit einer zusätzlichen externen Trocknungseinheit nachgerüstet werden. Kunststoff-Spülgut wird so in 120 Sekunden rückstandslos trocken.
  • FUX: Externe Trocknung
  • Für Großbetriebe, die eine zentrale Spülküche haben, ist die HOBART’s FUX Reinigungsanlage ideal. Bis zu 15.000 Becher können damit in einer Stunde gespült und getrocknet werden.
  • In allen PREMAX-Untertischspülmaschinen gibt es exklusiv die TOP-DRY Trocknung. Zusammen mit eigens hierfür entwickelter HOBART Reinigungschemie und dem speziellen HOBART Kunststoff-Klarspüler gibt es bei Mehrwegbehältnissen perfekte Reinigungs- und Trocknungs-Ergebnisse
  • Und für alle Lösungen gilt: Die für Mehrweg-Konzepte entwickelten Korbsysteme sorgen dafür, dass die leichten Becher, Schalen und Teller während des Spülens an ihrem Platz bleiben.
Enge Flaschenhälse werden blitzblank sauber

An realen Umsetzungsbeispielen fehlt es bei HOBART nicht: Bereits seit vielen Monaten haben sich gerade neue Betriebe auf das Mehrweg-Konzept vorbereitet und setzen dies bereits im Alltagsbetrieb erfolgreich um. Jenny Weinhold beispielsweise ist Küchenchefin im LoLo Café in Kehl am Rhein. Bereits seit Herbst 2021 wird das Mehrwegthema hier konsequent umgesetzt. Sie bestätigt: „Mit Behältern von Recup und Rebowl haben wir uns für ein bereits funktionierendes Pfandsystem entschieden. Und mit der HOBART Spültechnik bekommen wir nicht nur die Kunststoffschalen und Becher hygienisch sauber, sondern sogar unsere Saftflaschen mit dem engen Flaschenhals. Und darüber hinaus sind gerade jetzt bei den hohen Energie- und Wasserpreisen die HOBART-Produkte wirklich top.“

Viele gute Gründe also, die eigene Spülsituation einmal neu zu denken und die neuen Entwicklungen mit in den Spül-Alltag zu integrieren. Nutzen Sie das Angebot von HOBART, sich ausführlich beraten zu lassen. Denn häufig hilft ein Blick von außen, eine stressvermeidende Lösung zu finden. Die Ansprechpartner bei HOBART und den HOBART-Fachhändlern unterstützen hierbei gern mit ihrer ganzen Erfahrung und Umsetzungskompetenz.

Viele weitere Informationen gibt es auf der HOBART Webseite:
www.hobart.de/reusables

 

 

 

 

 

Anstehende Veranstaltungen

Das könnte Sie auch interessieren
Letzte Nachrichten

Wie wird Künstliche Intelligenz die Arbeitswelt in der Gastronomie beeinflussen?

„Die Gastronomie ist eine Branche, die sich ständig verändert....

Welbilt/Convotherm: Mit Künstlicher Intelligenz zur EuroShop

Vom 26. Februar bis 2. März 2023 trifft sich...

Peter Kinast verstärkt Außendienst für IDEAL AKE

Peter Kinast kehrt als Vertriebsmitarbeiter im Außendienst von IDEAL...

Internorga: Smeg Foodservice präsentiert erstmals Kühlgeräte

Als Deutschlandpremiere zeigt Smeg Foodservice erstmals auf der Internorga...

Cool Compact zur Internorga 2023

Mit einem Relaunch der Kühl- und Tiefkühlschränke geht Cool...

NEU F. DICK PURE METAL Tafellöffel – sanfte Kurven und Purismus

Friedr. Dick bietet nun als weitere Ergänzung zu Messer...

Hupfer auf der Internorga: Speisenlogistik smart und effizient planen

Hupfer präsentiert auf der Internorga digitale Lösungen für mehr...

Vorschau NordCap auf der Internorga

NordCap präsentiert auf der Internorga Kühl- und Wärmegeräte für...

RATIONAL: Neues Energiedashboard und Energy Star Zertifizierung

Rational stellt zum Jahresanfang mit der neuen Energy Star...

Colged zur Internorga 2023

Bei Colged stehen auf der Internorga 2023 bei der...