Gastbeitrag: Florian von Schulte gibt Einblicke in Trends und Innovationen für die Speisenzubereitung

Mit Blick nach vorne: Entwicklungen in der Branche treiben Innovationen voran

Im vergangenen Jahr wurde die Food Service Branche vor größere Herausforderungen gestellt als je zuvor. Die jüngste Studie von Technomic hat gezeigt, dass die Pandemie Kundenverhalten weltweit verändert und Trends wie die Erweiterung des Außer-Haus-Angebots sowie Entwicklung neuer Technologien und Lösungen zur Verbesserung von Arbeitsabläufen noch beschleunigt hat.

Die Pandemie hat Restaurants, Caterer und alle anderen Food Service Betreiber dazu gezwungen, ihre Abläufe und ihr Angebot vollständig zu überdenken und anzupassen. Aufgrund von Zwangsschließungen und Einschränkungen der Bewirtung im Haus haben sich Kunden zunehmend auch Außer-Haus Optionen zugewandt. Dieser Wandel wurde vor allem durch eine Erweiterung des Lieferangebots begünstigt, wodurch die Kluft zwischen Auslieferungen und Take-Out sich zunehmend verringert hat. Die wachsende Beliebtheit von “Curbside Pickup”, also der Abholung von Speisen z.B. im Restaurant, hat die Popularität von Take-Out noch vergrößert, sodass mittlerweile fast die Hälfte (44%) aller Kunden angibt, das “Curbside Pickup”-Angebot seit Beginn der Pandemie häufiger in Anspruch zu nehmen.

Mehr Effizienz

Für viele Betreiber ist es eine der größten Herausforderungen, ihre Kapazitäten in Räumlichkeiten und bei der Speisenherstellung optimal auszunutzen. Hierbei ist es essenziell Kosten, Abfälle und Arbeitsaufwand zu reduzieren und gleichzeitig Social Distancing-Richtlinien umzusetzen, ohne dass die Speisenqualität leidet.

Eine Schlüsselrolle bei der Maximierung von Effizienz können vielseitige Multifunktions-Geräte spielen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass kompakte Multifunktions-Geräte, die keinen Lüfteranschluss benötigen, im Umfeld von Optimierung des Außer-Haus Geschäfts und Kostenreduzierung besonders häufig nachgefragt werden. Beispielhaft sind Geräte, mit welchen Benutzer eine Vielfalt von Kochanwendungen durchführen und ihre Kunden gleichzeitig mit einer verbesserten, gleichbleibend hohen Speisenqualität verwöhnen können – sogar bei der Zubereitung großer Mengen.

Auch Warmhaltelösungen müssen überzeugen und Speisen sicher und bei optimaler Temperatur nicht nur warm zu halten sondern auch die Speisenqualität nicht zu vermindern. Hochwertige Warmhaltegeräte helfen, To-Go Abläufe von Take-Out und Lieferung bis hin zu Grab-and-Go über alle Branchen hinweg zu perfektionieren, sei es Supermarkt, Restaurant oder Imbiss.

Zeitlich begrenzte Angebote verwalten

Menü-Entwicklung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, da auch die Nachfrage nach neuen und zeitlich begrenzten Angeboten (Limited Time Offers, kurz LTOs) gestiegen ist. Eine LTO zu verwalten, kann für Betreiber mit vielen Herausforderungen verbunden sein. Dies umfasst insbesondere die Logistik und die Gewährleistung gleichbleibender Lieferqualität von verschiedenen Standorten aus. Ein cloud-gesteuertes Management der Zubereitungstechnik kann hier ermöglichen, von jedem Standort aus stets die volle Kontrolle über ihre Öfen behalten.

Autor: Florian von Schulte, Alto-Shaam


Der kostenlose wöchentliche E-Mail Infobrief ging diese Woche an 97.106 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.

Damit erhalten Sie Neuigkeiten der FSE-News Industriepartner auch als Push-Nachricht.