Kräftiges Plus für Miele Professional

Im Geschäftsbereich Professional hat die Miele Gruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr 593 Millionen Euro Umsatz erzielt; dies sind 21,4 Prozent mehr als im Jahr zuvor (ohne Steelco: plus 2,9 Prozent). Mit dem ersten gemeinsamen Messeauftritt auf der weltgrößten Medizintechnik-Messe Medica im November 2017 in Düsseldorf startete auch die neue Arbeitsteilung: Für den weiteren Ausbau des Projektgeschäfts werden alle Aktivitäten zur Ausstattung der zentralen Sterilgutversorgung in Kliniken bei Steelco gebündelt. Im Gegenzug fokussiert sich Miele auf die Kundensegmente Praxen und Labore.

Bei den größeren Wäschereimaschinen und den gewerblichen Geschirrspülern sorgen die aktuellen Baureihen „Benchmark“ beziehungsweise „ProfiLine“ für überproportionale Umsatzgewinne.

Trotz rückläufiger Märkte und eines weiter erstarkten Euros bleibt der Familienkonzern auf solidem Wachstumskurs. Insgesamt 4,1 Milliarden Euro Umsatz erzielte der führende Hersteller von Premium-Hausgeräten im Geschäftsjahr 2017/18, das am 30. Juni 2018 geendet hat.


Schnell mal aufschlauen? Machen Sie es wie mehr als 75.000 Kollegen und holen sich hier den kostenlosen wöchentlichen Infobrief.