Küppersbusch integriert Schnittstelle in alle Geräte

Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran, auch in der Großküche. Der Trend hin zur „Küche 4.0“ und dem „Internet der Dinge“ (IOT), in dem Großküchengeräte vernetzt sind und digital miteinander kommunizieren, ist in vollem Gange.

Bisher bestand jedoch die Problematik darin, dass Geräte unterschiedlicher Hersteller nicht miteinander kompatibel waren. Die Lösung – im September 2018 wurde die DIN SPEC 18898 veröffentlicht – der zukünftige Standard für die ganze Küche. Alle Geräte innerhalb eines Netzwerks sind dadurch herstellerunabhängig in der Lage, eine Sprache zu sprechen. Die neue Norm basiert auf der OPC Unified Architecture. OPC UA ist ein wichtiger Standard zur sicheren, herstellerübergreifenden Vernetzung für industrielle Anlagen und wird als ein Baustein auf dem Weg zu Industrie 4.0 angesehen.

„Auf der diesjährigen Internorga in Hamburg, haben wir erstmals unsere neue Generation KCI 4.0 vorgestellt. Küppersbusch ist einer der ersten Hersteller für Großküchentechnik, der den neuen Standard für die Kommunikationsschnittstelle DIN SPEC 18898 / OPC-UA in seine Produktlinien integriert hat“, berichtet Küppersbusch-Geschäftsführer Hannes Kolb.

Alle Küppersbusch Geräte mit KCI 4.0 unterstützen diesen Standard und lassen sich so schnell und einfach an moderne Leitsysteme in Großküchen anbinden.


Der kostenlose wöchentliche Infobrief geht diese Woche an 76.512 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.