- Anzeige -
- Anzeige -

BRITA – Wasser für alle auf dem Vienna Coffee Festival im September

BRITA – Wasser für alle auf dem Vienna Coffee Festival im September 

  • Wasser für den perfekten Kaffee
  • Jede Menge Wasserwissen
  • Jede Menge Filter-Know-how

In Wien wird nicht einfach nur Kaffee getrunken, sondern sein Genuss zelebriert – zum Beispiel in den vielen berühmten Kaffeehäusern der Stadt. Die österreichische Metropole ist damit prädestiniert für eine Veranstaltung wie das Vienna Coffee Festival. Vom 8. – 11. September gibt das Event nach sieben Jahren im Westen Wiens sein Debüt im Zentrum der Stadt, stellt sich dabei rundum in das Zeichen der braunen Bohne und taucht tief in die Welt der Sinnes- und Gaumenfreuden ein. Steilvorlage für die Experten von BRITA, des hessischen Spezialisten für professionelle Trinkwasseraufbereitung, die gerne ihr profundes Wissen darum in Verbindung mit der perfekten Kaffeezubereitung teilen und das optimale Wasser gleich vor Ort zur Verfügung stellen.

Ihr Wasser, bitte schön – perfekt aufbereitet

Duftendes Kaffeearoma in den verschiedensten Nuancen, Mahlgeräusche von Hand- und vollautomatischen Mühlen, dampfende und zischende Milchschaumdüsen, höchst konzentrierte Baristi, die die Kunst des perfekten Kaffees regelrecht zelebrieren – all das wartet auf die Besucher des achten Vienna Coffee Festivals auf den 8.000 Quadratmetern des Veranstaltungsgeländes. Und natürlich das perfekte Wasser, das BRITA über eine Filling Station den Baristi zur Verfügung stellt. Perfekt auf das Wiener Wasser abgestimmt, können sie sich Wasser je nach Bedarf selbst zapfen und damit ihre Kaffeespezialitäten zubereiten. Und natürlich ihren Durst stillen.

Da stört rein gar nichts mehr: professionelle Filter für beste Aromen

Ein guter Geschmack des Wassers hat höchste Priorität, wenn es sich mit Kaffee zusammen tut. In den meisten Fällen allerdings richtet sich die Aufmerksamkeit bei der Zubereitung auf die Qualität der Bohne, was der flüssigen Hauptzutat gegenüber ein kleiner und manchmal folgenschwerer Fauxpas ist. Sprudelt es zwar in der Regel in Trinkwasserqualität aus der Leitung, enthält es dennoch Mineralien und andere Geschmacks- und Geruchsstoffe, die Einfluss auf die Aromen des Kaffees nehmen und diese sogar übertünchen können. Einem geschulten Genießer-Gaumen und einer feinen Nase wird das nicht entgehen.

„Keine Frage: Ein vollkommener Kaffee lässt sich nur mit optimal aufbereitetem Wasser in die Tasse bringen“, macht Matthias Grössinger, Key Account Manager und Leiter Außendienst Österreich, deutlich. Ein Fall für die professionellen Filter von BRITA, die alles, was dem vollendeten Genuss im Wege stehen könnte, aus dem Wasser herausziehen, für einen perfekt ausbalancierten Mineraliengehalt sorgen und damit die für den guten Geschmack erforderliche Harmonie zwischen Bohne und Wasser herstellen. Zweiter Bonus: Die Maschinen zur Kaffeezubereitung bleiben auf diese Weise von unliebsamen Ablagerungen wie Kalk verschont, die für ärgerliche Reparaturen und eine verkürzte Lebensdauer verantwortlich sind.

Natürlich nachhaltig

Auch bei der Wiederverwertung der Filterkartuschen setzt BRITA konsequent auf Nachhaltigkeit: Pro Jahr werden in der Recycling-Anlage am Firmensitz in Taunusstein über 2.000 Kubikmeter Ionenaustauscher und Aktivkohle aus mehr als vier Millionen Produkten zurückgewonnen und wiederverwertet. Das Kartuschengehäuse wird von Experten recycelt und für unterschiedliche Produkte wieder verwendet.

„Es gibt so viele Themen rund um Wasser, Kaffee, Nachhaltigkeit und Genuss. Wir freuen uns auf viele Gespräche und einen regen Austausch – live und in Farbe. Das interessierte Publikum kann sich auf ein ganzes Paket mit wertvollem Wissen und Infos einstellen, von denen sich im Business-Alltag profitieren lässt“, blickt Matthias Grössinger auf ein spannenden Coffee Festival in Wien.

Das könnte Sie auch interessieren
Letzte Nachrichten

Der Beitrag von HOBART zur Nachhaltigkeit in der Gastronomie

HOBART, als globaler Marktführer im Bereich der gewerblichen Spültechnik,...

Designpreis für GN-Vakuumdeckel ‘vaculid light’ von Rieber

Die Kombination aus Riebers neuem Vakuumdeckel „vaculid light“ und...

Netzwerk Culinaria: Halton neues Mitglied

  Halton Foodservice, ein Spezialist für Lüftungssysteme in gewerblichen Küchen,...

KI im Gastgewerbe: Hype? Notwendigkeit? Oder nur nice to have?

FSE-News sprach mit Interview mit Rainer Herrmann, Gründer von...
NL-Banner Chefs' Class 2

Rückblick FCSI Convention: Film ab!

Zur FCSI Convention 2023, die in "Clärchens Ballhaus" in...

Exklusiv-Interview: METRO-Manager Martin Behle zur 19%-Entscheidung

In der Nacht zum 17. November tagte der der...

Gastro-Messen: Welche Bedeutung haben sie morgen?

Corona hat‘s den Messegesellschaften schwer gemacht. Erst abgesagt, dann...

Kaffee Vollautomaten: mit Trockendampf gegen Verkeimung

Die Ausgangslage: In Kaffeevollautomaten, die häufig in gastronomischen Einrichtungen verwendet...

In eigener Sache: FSE-News wird offizielles Verbandsorgan von HOOSY e.V.

FSE-News wird zum offiziellen Verbandsorgan von HOOSY e.V.: Eine...