20 Jahre: Fette Party bei AKE

AKE Ausseer Kälte- und Edelstahltechnik feierte 20-Jähriges Firmenjubiläum mit über 400 geladenen Gästen.

Der österreichische Spezialist für Kälte- und Wärmetechnikgeräte macht aus Ideen Produkte, damit Lebensmittel länger frisch bleiben. Von 14.-16. September feierte die AKE Ausseer Kälte- und Edelstahltechnik, mit Sitz in Bad Mitterndorf, ihr 20-Jähriges Firmenjubiläum mit vielen Kunden, Freunden und Mitarbeitern und einem spannenden 4-Tages-Programm.

Zukunftsforum mit spannenden Aus- und Einblicken

Das 20-Jahre-Jubiläum bot Anlass, die vielen weltweit angesiedelten Partnerbetriebe nach Bad Mitterndorf einzuladen, um dort gemeinsam mit Mitarbeitern, Freunden und Bekannten zu feiern, aber auch um ausführlich über die Zukunft zu sprechen.

Hierzu lud man nicht nur 400 Gäste zu einem abwechslungsreichen Gala-Abend mit Unterhaltungsprogramm. Bereits untertags konnte man sich in einem „Zukunftsforum“ mit spannenden Key Note Speakers wichtig Impulse holen.

Udo Klinkhammer, Vertriebsleiter für REWE To Go, lieferte beispielsweise Antworten auf diese Fragen: Wie müssen Produkte laufend neu inszeniert werden, um sich erfolgreich zu differenzieren? Wo liegen die Trends?

Wie man sich mit Hospitality erfolgreich am Außer-Haus-Markt durchsetzt, präsentierte anschließend Multi-Gastronom und Trendexperte Pierre Nierhaus. „Erfolgreich durch Veränderung“ lautet seine Devise, wobei laut seiner Meinung vor allem jene erfolgreich sein werden, die den schmalen Grat zwischen Digitalisierung und analogem Erlebnis erfolgreich meistern.

„Ein Leben für den guten Geschmack.“ Dafür lebt und steht Johann Lafer, Starkoch aus Leidenschaft und Steirer von Geburt: Welche Lebensmittel wir zu uns nehmen sollten, wie wichtig Regionalität und die Bereitstellung von frischen Lebensmitteln ohne Farb- und Konservierungsstoffe sind und vor allem wie entscheidend die Rolle der Eltern in der Ernährungserziehung ist, waren spannende Themen seines Vortrags.

Zum Abschluss lieferte Trend und Zukunftsforscher Max Hergt Einblicke in die Arbeitswelt und Gesellschaft von morgen.  Digitalisierung als Muss, aber wie genau und wenn, wie intensiv? Das versuchte Herr Hergt dem Auditorium zu erläutern wobei es laut ihm „…keine Blaupause für digitale Transformation“ gibt und hier jeder seinen eigenen Weg finden muss.

Ein spannender Tag, der mit intensiven Gesprächen in einen berauschenden Abend überging.

Ein Fest mit viel Esprit und großer gegenseitiger Anerkennung

„Ohne die Loyalität und den tollen Einsatz der Mitarbeiter in den letzten 20 Jahren wäre unser Erfolg nicht möglich gewesen. Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen und das macht mich besonders stolz“ so Helmut Pilz, Firmengründer und vorsitzender Geschäftsführer der AKE.

Wertschätzende Worte, die durchaus auf Gegenseitigkeit beruhen, denn besonderes Highlight und respektvolles Zeichen der Mitarbeiter gegenüber der Familie Pilz, war der speziell für das Jubiläum komponierte AKE-Marsch, der durch die eigens formierte AKE-Werkskapelle präsentiert wurde.  Die positive Energie und die berührende Stimmung sprang auf die Gäste über und lies die gute Feierlaune bis in die frühen Morgenstunden anhalten.

Einen stimmigen Jubiläumsabschluss fand die AKE am Sonntag, den 16. September mit einem „Tag der offenen Tür“ kombiniert mit einem „Radio Steiermark Frühshoppen“, der live aus dem Festzelt übertragen wurde.


Der kostenlose wöchentliche Infobrief geht diese Woche an 76.739 Empfänger.
Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.