Meiko Sponsoring Projekt für mehr Hygiene in Kindertagesstätten

Mit den Kindern erfahren die Kleinsten weltweit das größte Leid während der Corona Pandemie. Wie das Kinderhilfswerk UNICEF feststellt, führte Corona bislang für Milliarden Kinder auf der Welt zu Armut, Hunger, weniger Gesundheitsvorsorge. Aber auch in den Ländern der „Ersten Welt“ leiden Kinder unter einer Bildungskrise und darunter, dass sie während der Lockdowns keine professionelle Betreuung erhielten in Kindergärten, Kindertagesstätten und Horten. Familien sind häufig in einem Zustand der Überforderung – ohne eine wirkliche Lobby für Kinder.

Der deutsche Spezialist für Spül-, Reinigungs- und Desinfektionstechnik spendet deshalb im Rahmen seines Sponsoring-Programms Geschirrspülmaschinen der neuen Generation sowie ein Multiwasher-Gerät an Einrichtungen der Kinderbetreuung in den USA, in Frankreich, Deutschland und China. Dazu Dr. Thomas Peukert, CEO der MEIKO Group: „Sicherheit gehört in einer Zeit, in der eine Krise die nächste jagt, zu den wichtigsten Gütern. Hygiene schafft Sicherheit. Küchenhygiene trägt hier einen wesentlichen Anteil bei. Wenn wir gerade Einrichtungen der Kinderbetreuung kostenfrei mit unseren professionellen Spülmaschinen ausstatten, helfen wir deren Sicherheitskonzepte auszubauen und darüber hinaus wollen wir soziale Verantwortung übernehmen. Für ein von einer Stiftung getragenes Unternehmen wie Meiko ist dies eine Selbstverständlichkeit und es gehört auch zu unserem Verständnis von sozialer Nachhaltigkeit“.