Industriepartner-Interview: Rudi Seubert von Winterhalter

Nachdem die Gastgeber-Branche langsam auf dem Weg zur neuen Normalität ist und ihre Gäste wieder verwöhnen darf, fragen wir die Industriepartner von FSE-News nach ihren Erfahrungen und Aussichten.

In dieser Woche antwortet uns Rudi Seubert, Geschäftsführer der Winterhalter Deutschland GmbH (www.winterhalter.de)

FSE-News: Die HoReCa-Branche ist durch eine besonders schwierige Zeit gegangen und steht immer noch vor großen Herausforderungen. Wie hat Ihr Unternehmen sich in der Marktbearbeitung und -kommunikation anpassen können?

Seubert: Wir haben viel Aufklärungsarbeit in Punkto hygienisches Spülergebnis geleistet: Schriftliche Stellungnahmen und Zertifikate versendet, Hygienechecks und Unterweisungen zum Umgang mit der Spülmaschine durchgeführt.

FSE-News: Mit welchen besonderen Unterstützungs-Angeboten konnten Sie Ihre Kunden und ggfs. Fachhändler unterstützen?

Seubert: Für alle Spülmaschinenserien bieten wir Leasing – und Mietkaufmodelle an. Bei der Langzeitmiete können Kunden die Spülmaschine für bis zu sechs Jahre zu einer festen Monatsrate mieten. Der Service ist inklusive. Ebenfalls möglich ist eine Ratenzahlung mit einer Laufzeitwahl zwischen 3 und 18 Monaten. Bei beiden Modellen haben wir bis Jahresende noch die Aktion, dass die Zahlung der ersten Rate erst im vierten Monat nach Vertragsbeginn stattfindet. Wir haben unser Bezahlsystem Pay per Wash verstärkt vermarktet. Mit Pay per Wash müssen unsere Kunden ihre Untertisch- oder Haubenspülmaschine nicht mehr kaufen, mieten oder leasen. Die sonst üblichen Anschaffungskosten entfallen. Bezahlt wird nur dann,
wenn die Maschine tatsächlich spült. Die Abrechnung bei Pay per Wash erfolgt nach tatsächlicher Nutzung, mit einem exakt kalkulierten Preis pro Spülgang. In der unsicheren Zeit war das für viele Gastgeber eine sehr gute Alternative.

FSE-News: Welche Unterstützungs-Angebote Ihres Unternehmens für die HoReCa-
Branche haben sich Ihrer Meinung nach als besonders wirksam
herausgestellt?

Seubert: Alle Angebote zur Finanzierung der Spültechnik.

FSE-News: Welche Unterstützungs-Angebote von staatlicher Seite für die HoReCa-
Branche haben sich Ihrer Meinung nach als besonders wirksam
herausgestellt?
Antwort: Die Überbrückungshilfe III

FSE-News: Welche Chancen sollten HoReCa-Betreiber aktuell nutzen, um ihre Betriebe
für die Zukunft sicher(er) aufzustellen?

Seubert: Die Überbrückungshilfe III (Plus) bietet den Gastronomen die Chance
ihre technischen Geräte mit finanzieller Unterstützung vom Staat auf ein
aktuelles, hygienisch sicheres und effizientes Niveau zu bringen. Auch das
Spülen von Hand sollte möglichst schnell durch eine Gläserspülmaschine
ersetzt werden.

FSE-News: Welche der unten genannten Themen werden die HoReCa-Branche in den
kommenden 12 Monaten voraussichtlich am meisten treiben?
Bitte wählen Sie Ihre TOP 3:
Digitalisierung: ☐
Seite 3
Hygiene: ☒
Fachkräftesuche: ☒
Kostenkontrolle: ☐
Prozessoptimierung: ☐
Markt-Positionierung: ☐
Neue Absatzwege: ☐

FSE-News: Die Messesaison steht endlich wieder vor der Tür – und damit auch die
Möglichkeit, direkte Kundenkontakte aufzubauen. Welche Neuheiten werden
Sie bis zum kommenden Frühjahr präsentieren?

Seubert: Im Mai haben wir unsere neuen Haubenspülmaschinen der PT-Serie
eingeführt. Sie bringt genau das mit, was Gastgebern wichtig ist: zertifizierte
Sauberkeit und Hygiene, hohe Wirtschaftlichkeit, einfache Bedienung und höchste
Zuverlässigkeit. Wir freuen uns jetzt darauf, dass unsere Partner und Kunden
die Maschinen endlich wieder live genau unter die Lupe nehmen und sich mit eigenen Augen
von unserem Arbeitstier überzeugen können.


Der kostenlose wöchentliche E-Mail Infobrief ging diese Woche an 95.891 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.

Damit erhalten Sie Neuigkeiten der FSE-News Industriepartner auch als Push-Nachricht.