WMF macht Schluss mit „Entweder-Oder”

WMF Fresh Filtered Coffee Technologie (Bildquelle: WMF)

“Möchten Sie lieber Filterkaffee oder aus der Maschine?” Auf der Internorga zeigte WMF die Antwort: Die Modelle 1500S+ und 5000 S+ können beides.

Ermöglicht wird das mit der „Fresh Filtered Coffee” Technologie, deren Basis eine Bean-to-Cup-Brühung ist. Damit ist es erstmals möglich, sowohl Kaffeespezialitäten als auch frisch gebrühten Filterkaffee aus einer einzigen Maschine zu erhalten.

Wie das geht? Für jede Tasse wird zunächst ein Café Crème oder ein Espresso frisch gemahlen und gebrüht und vor der Ausgabe in der patentierten Filterkapsel gefiltert. Diese entfernt dabei Sedimente und Öle, so dass der frisch gefilterte Kaffee seinen typischen, aromatischen Geschmack entfaltet.

Eine Filterkapsel ist ausgelegt für max. 100 Tassen täglich oder höchstens 3 Tage.


Der kostenlose wöchentliche Infobrief geht diese Woche an 76.512 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.