AfA-Zeiten für das Gastgewerbe

In der Regel macht man sich nicht allzu häufig Gedanken über die Abschreibungsdauer von Investitionen. Zum Einen, weil das Gerät möglicherweise geleast ist – zum Anderen, weil es einfach nicht interessant genug ist.

Schließlich frisst das Tagesgeschäft einen ohnehin auf, und da ist es wichtiger, dass die Geräte laufen. Frei nach dem Motto “Der Steuerberater macht das schon.”

Wen es interessiert: Hier sind die vogegebenen Abschreibungsdauern (und angenommen Nutzungsdauern) des Bundesministeriums für Finanzen: AfA-Tabelle für das Gastgewerbe

Beispiel:
“Kaffeemaschine (elektrisch)”: 5 Jahre angenommene Nutzungsdauer, das bedeutet: Pro Jahr kann ein Fünftel (20%) der Investition abgeschreiben und somit steuerlich geltend gemacht werden.

Neuanschaffungen sollten erfahrungsgemäß spätestens nach Ablauf der Abschreibung ins Auge gefasst werden. Denn: Oft häufen sich in diesem Maschinenalter die (auch nicht günstigen) Service-Einsätze.

Tipp: Einfach gegenrechnen.

 


Der kostenlose wöchentliche Infobrief geht diese Woche an
76.503 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.