WACHTEL investiert 2,5 Mio. Euro am Standort Pulsnitz für Maschinenpark

Bäckerei-Ofen Hersteller WACHTEL investiert dieses Jahr weiter in den Standort Pulsnitz und rüstet den Maschinenpark auf: neue Laseranlagen und Kantbänke von Bystronic können bis zu 12 Millimeter dicken Stahl schneiden und mit Presskräften von bis zu 152 Tonnen und Bauteile bis 3,1 Meter Länge biegen.

Die Anschaffung bedeutet einen großen Vorteil für die Effizienz der Arbeitsprozesse: Weniger Muskelkraft und mehr Ergonomie für die Mitarbeiter im Produktionsbereich. Während viele Unternehmen in Deutschland unter der Corona-Krise leiden entscheidet WACHTEL sich dazu, das Unternehmen auf lange Sicht erfolgreich auszurichten. WACHTEL Pulsnitz wird im kommenden Jahr sein 30-jähriges Jubiläum feiern.

„Uns ist wichtig, dass wir durch die Aufwertung des Standortes auch unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeigen, dass wir weiter an uns alle glauben“, sagt Oliver Frey, Inhaber und Geschäftsführer der WACHTEL GmbH. „Wir investieren insgesamt knapp 2,5 Millionen Euro in Maschinen, Hallen und Sanitär- und Bürogebäude, um auch künftig unsere eigenen Leuten und Kunden als verantwortungsvolles und innovatives Unternehmen begeistern zu können und weiterhin die Nummer eins zu sein.“


Der kostenlose wöchentliche E-Mail Infobrief ging diese Woche an 97.214 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.

Damit erhalten Sie Neuigkeiten der FSE-News Industriepartner auch als Push-Nachricht.