System-Tip: Schnell und reproduzierbar für Nicht-Fachkräfte

Praxis-Tipp

Foto: FOODSERVICE EQUIPMENT NEWS

Ein schönes Beispiel, wie auch Nicht-Fachkräfte nach ein- oder zweimaliger Anleitung ein Gericht immer wieder optisch und geschmacklich attraktiv auf den Teller bringen können:

Das Mise-en-Place besteht in diesem Fall aus Quinoasalat mit Butternut-Kürbis und einem Orangen-Fenchel-Salat. In der Kühlung fertig portioniert die Lachsschnitten.

Bei Abruf: Lachsschnitte mit Prise Salz und Prise Zucker würzen, in diesem Beispiel auf den Silex (Einstellung 180°C) für 90 Sekunden. Distanzbügel nicht vergessen, sonst wird’s ein Plattfisch.

Ergebnis:
Perfekt gegart und immer wieder gleich. In der Zwischenzeit die Salatbeilagen anrichten. Lachs dazu, fertig.

Klappt jedesmal – auch wenn “der Alte” nicht da ist – Mise-en-Place ist eben doch das halbe Leben.

Kalkulation:

  • Wareneinsatz pro Portion: 3,47 € inkl. MwSt.
  • Verkaufspreis brutto: 10,50 €
  • Ein 0,1 l Glas Chardonnay und ein Wasser dazu und die Rechnung geht auf.

Schnell mal aufschlauen? Machen Sie es wie mehr als 75.000 Kollegen und holen sich den kostenlosen wöchentlichen Infobrief.

Hier eintragen und…

 
Diese Seite ist erreichbar unter: www.horeca-aktuell.de | www.foodservice-aktuell.de | www.foodservice-equipment.de | www.foodservice-equipment.net | www.foodservice-equipment.at | www.gastrotechnik-aktuell.de | www.gastrotechnik-aktuell.com | www.horeca-journal.de | www.horeca-journal.com