Sous Vide: Carpaccio vom Oktopus

Sous Vide Produktion in der Gastronomieküche ist nicht nur ein gutes Garverfahren für viele Produkte. Sous vide ist immer dann super, wenn Ergebnisse reproduzierbar sein sollen - und zwar von (fast) jedem. Genaue Rezeptur und Einhalten derselben vorausgesetzt. Das Rezept für sein Carpaccio vom Oktopus verrät der Chef hier, inklusive Foto-Dokumentation: "Immer zwei Portionen in einem Beutel," sagt er - "dann bleibt die Ware nach dem Garen in der Kühlung länger frisch und es fieselt nicht jeder im Mise en Place rum." Mit Geling-Garantie und Fotostrecke.
Exklusiv für FSE-News-Abonnenten: Bitte loggen Sie sich hier ein. Sie haben noch kein Abonnement? Bestellen Sie hier Ihren persönlichen Zugang zum Aktionspreis.