ascobloc: e.Cook-Steuerung sorgt bei Fritteuse für Einhaltung der Acrylamid-Verordnung

Die Fritteuse mit der elektronischen Steuerung e.Cook von ascobloc garantiert die Einhaltung der Acrylamid-Verordnung der EU. Mittels der Steuerung e.Cook kann manuell, elektronisch gesteuert oder mit hinterlegten Rezepten frittiert werden. Die Bedienung erfolgt über einen Touchscreen hinter Glas. Werkseitig sind Grundrezepte hinterlegt,
welche individuell angepasst werden können. Insgesamt ist eine Speicherung von bis zu 100 Rezepten möglich. Frittier-Dauer und -Temperatur sind individuell einstellbar und für jedes Becken separat elektronisch regelbar.

In Kombination mit der automatischen Hebe- und Senkvorrichtung lassen sich mit der elektronischen Steuerung e.Cook präzise und wiederholbare Frittier-Prozesse, zugeschnitten auf das Frittiergut, durchführen. Dies ist eine der wichtigsten Voraussetzung für die Einhaltung der gültigen Acrylamid-Verordnung der EU.

Weitere Merkmale:

  • Anzeige der Ölwechselintervalle
  • ECOFunktion zur Temperaturabsenkung bei längerem Standby-Betrieb
  • fettschonende Schmelzstufe
  • Schutztemperaturbegrenzer (230 °C) als 2. Sicherungsmaßnahme nach VDE/IEC.
  • Schnittstelle zum Auslesen der Betriebsdaten (HACCP)

Alle Fritteusen in dieser Ausführung sind mit einem und zwei Becken je 8 Liter  Nutzfüllmenge sowie mit einem Becken mit 16 Liter Nutzfüllmenge erhältlich.

Ebenfalls neu im Programm: Frittierstation mit automatischer Hebe- und Senkvorrichtung, e.Cook  und Filtersystem .


Der kostenlose wöchentliche E-Mail Infobrief ging diese Woche an 96.004 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.

Damit erhalten Sie Neuigkeiten der FSE-News Industriepartner auch als Push-Nachricht.