Pfannen und Töpfe – welche sind die besten? (Teil 2)

Was ist bisher geschehen?

Wir haben AMT-Pfannen gegen die All Clad getestet – in mehreren Verfahren. De Buyer wollte [ds_preview]nicht mitmachen.

Die All Clad hat den Geschwindigkeits-Test klar für sich entschieden. Und kein Kochgeschirr liefert eine direktere Rückmeldung auf Veränderung in der Wärmezufuhr. Eine Diva, die immer beachtet sein will – und Sieger in dieser Disziplin.

Heute kommt Teil 2: Braten im Alltag

Wir wollten nicht unfair sein und Äpfel mit Birnen vergleichen. Oder eher Edelstahlboden gegen Antihaft-Beschichtung testen.

Die Rezeptur für unseren Test-Pfannkuchen, um das Braten darzustellen: Wasser, Mehl, etwas Sonnenblumenöl. In jede Pfanne 1 Esslöffel Bratfett. Fair ist fair.

Geschwindigkeits-Sieger am Start: Der erste Pfannkuchen wird auf Edelstahl gebacken.

Wie erwartet, wird die Pfanne sofort heiß. Der Rauchpunkt vom Bratfett ist schnell erreicht, also rasch vom Feuer nehmen und den Teig einfüllen. Zurück aufs Feuer.

Wir staunen vor allem, wie schnell die Oberfläche des Pfannkuchens trocknet! Nach kurzer Zeit können (nein: müssen) wir den Pfannkuchen wenden. Es riecht schon etwas.

Die Unterseite zeigt uns, wo die Induktionshitze ins Kochgeschirr übergegangen ist. Ungleichmäßig verteilte Hitze, die nach außen abnimmt.

Kein Beinbruch, aber halt sichtbar.

HORECA_Pfannentest_002

 

Nun die AMT-Pfanne. Von der gleichmäßigen Hitzeverteilung haben wir uns schon beim Wasserkochen überzeugen müssen. Gleichmäßigkeit braucht offenbar dicke Wände und Zeit.

Ein Wassertropfen auf dem Pfannenrand soll sagen, wann die Pfanne heiß genug ist (es dauert ohnehin länger, also bleiben wir gelassen). Als der Tropfen zu tanzen beginnt, kommt der Teig in die (ebenfalls gefettete) Pfanne.

Kurzes Lupfen von Zeit zu Zeit, schon wieder macht sich der Gedanke breit, jemand hätte die Flamme runtergedreht. Nach etwas mehr Zeit als im Edelstahl-Geschirr wird der Pfannkuchen gewendet.

Klar wird auch hier: Durch die Fett-Tropfen auf dem Pfannenboden gibt es unterschiedliche Auflagepunkte – oder besser gesagt: Wo Fett ist, hebt sich der Teig an und bräunt nicht.

Dort, wo er den Pfannenboden berührt, sind die Punkte gleichmäßig(er) gefärbt.

HORECA_Pfannentest_003

In unserer Runde diskutieren wir die Ergebnisse:

  • “Irre, wie schnell die All Clad ist!”
  • “Für Ungeübte ist AMT die erste Wahl – und dann gibt man sie nicht mehr her.”
  • “Schönes gleichmäßiges Bratbild in der Alugusspfanne.”
  • “Wenn ich Qualitäts-Schwankungen ausgleichen will,
    nehme ich die Pfanne, die mehr Fehler verzeiht.”