Innovationsstau beendet

Fast 9 Jahre hat's gedauert, bis Eloma (Back- und Kochtechnik) mal wieder was neues gebracht hat. Gestern Abend, Punkt 18 Uhr, war es soweit. Ein von...

Intergastra – die Nachlese

Irre. Kaum bist Du auf der Messe, wirst du umschwärmt von Sterneköchen und solchen, die es werden wollen/sollen. Dauer-Beschallung und potenzielle Reizüberflutung inklusive. Aber -...

Zwischen-Fazit im Pfannen-Test!

Unser Fazit nach zwei Tests: Die All Clad (www.all-clad.de) ist eine Hochleistungs-Diva, die ihrem Besitzer zeigt, wie sie behandelt werden will. Danach ist sie nahezu...

Pfannen und Töpfe – welche sind die besten? (Teil 2)

Heute kommt Teil 2: Braten im Alltag Wir wollten nicht unfair sein und Äpfel mit Birnen vergleichen. Oder eher Edelstahlboden gegen Antihaft-Beschichtung testen. Die Rezeptur für unseren Test-Pfannkuchen, um das Braten darzustellen: Wasser, Mehl, etwas Sonnenblumenöl. In jede Pfanne 1 Esslöffel Bratfett. Fair ist fair.
Exklusiv für FSE-News-Abonnenten: Bitte loggen Sie sich hier ein. Sie haben noch kein Abonnement? Bestellen Sie hier Ihren persönlichen Zugang zum Aktionspreis.

Pfannen und Töpfe – welche sind die besten? (Teil 1)

Wir Berufsköche schwören nicht nur auf unsere Messer. Wir verteidigen auch das Kochgeschirr, mit dem wir groß geworden sind, bis aufs Messer. Also im übertragenen Sinne. Wenn wir nicht gerade mit dem dünnwandigen 1-Monat-Haltbarkeit-und-dann-neu-kaufen-Material arbeiten (müssen), dann halten die Teile fast ein Leben lang. A propos: All Clad, einer unserer Test-Teilnehmer, verspricht sogar selbstbewusst eine lebenslange Garantie. Bei sachgemäßem Gebrauch, versteht sich. AMT dagegen schreibt's sogar auf seine Griffe: "Die beste Pfanne der Welt". Grund genug, einmal nachzuhaken.
Exklusiv für FSE-News-Abonnenten: Bitte loggen Sie sich hier ein. Sie haben noch kein Abonnement? Bestellen Sie hier Ihren persönlichen Zugang zum Aktionspreis.

Ganz schön selbstbewusst!

Ich hab's ja schon angekündigt - selbstbewusst muss man als Hersteller von Profi-Kochgeschirr sein. Warum sonst gewährt man seinen geschätzten Kunden eine lebenslange Garantie? All Clad...

Pütt un’ Pann – wer baut die besten?

Ja, wir wissen - bis Weihnachten ist es noch etwas hin. Aber das Advents- und Weihnachtsgeschäft mit Töpfen und Pfannen bestreiten, die vielleicht schon...

Immer für ne Überraschung gut – oder auch nicht

War vorgestern mal wieder einen Happen essen - gleich um die Ecke. Hätte es eigentlich besser wissen müssen: Nachdem ich nun zum dritten Mal dasselbe...

Smoothie-Standmixer – der Praxis-Test

Wir testeten Stand-Mixer/Blender, um den besten Mixer für die Herstellung von Smoothies heraus zu finden. Angefragt wurden Hersteller, die behaupten, ihre Geräte eigneten sich für die Zubereitung von "Green Smoothies". Nicht alle haben sich entscheiden können, einem Vergleich zuzustimmen. Im Rennen sind: - Preiseinstiegsklasse (Philips HR2870/50) - Mittelklasse (Saro und Revo) - Hochpreis (Thermomix) Die Frage: Welcher ist der Beste, um einen Smoothie herzustellen?
Exklusiv für FSE-News-Abonnenten: Bitte loggen Sie sich hier ein. Sie haben noch kein Abonnement? Bestellen Sie hier Ihren persönlichen Zugang zum Aktionspreis.

Geballte Zahlen-Helfer für Praktiker

Der Titel klingt hochtrabend und macht beinahe Angst - zumindest denjenigen, die lieber handwerklich arbeiten als (nur) mit dem Kopf: Der Küchenbetriebswirt. Nachdem ich nun...