Nachgefragt: Schnell-Aufheizen beim VarioCooking Center

FRIMA wirbt derzeit damit, dass die VarioCooking Center in Rekordzeit aufgeheizt sind. Grund genug, einmal genauer hinzusehen und zu fragen, was dahinter – besser darunter – steckt.

Dietmar Berger, Anwendungsspezialist bei FRIMA, erklärt die Technik in einfachen Punkten:

  • Der Tigelboden ist nur 1,3 cm dick und besteht aus dreimal gefaltetem Stahl — das heizt einerseits schnell auf und kühlt andererseits auch rasch wieder ab
  • Anstelle von in den Boden eingebauten Heizschlangen liegen unter dem Tigel Heizelemente aus Keramik, die von der elektronischen Steuerung einzeln angesprochen werden
  • Je nach Tigelgröße sorgen bis zu 24 Wärmesensoren dafür, dass nur dort geheizt wird, wo auch Hitze benötigt wird: Kommt kaltes Gargut auf einen Bereich im Tigel, wird nur dort die Heizleistung hochgefahren

Das bedeutet für die Praxis: Energie wird schon deswegen eingespart, weil erst gar keine verschwendet wird. Und mit der raschen Reaktionszeit (schneller heiß, schneller abgekühlt) soll sogar eine Béchamel ohne rühren (und anbrennen) durchkochen können.


Schnell mal aufschlauen? Machen Sie es wie mehr als 75.000 Kollegen und holen sich den kostenlosen wöchentlichen Infobrief.

Hier eintragen und…

 
Diese Seite ist erreichbar unter: www.horeca-aktuell.de | www.foodservice-aktuell.de | www.foodservice-equipment.de | www.foodservice-equipment.net | www.foodservice-equipment.at | www.gastrotechnik-aktuell.de | www.gastrotechnik-aktuell.com | www.horeca-journal.de | www.horeca-journal.com