Miele bringt SmartBiz als Einstieg in gewerbliche Wäschepflege

SmartBiz heißt eine neue Geräteserie von Miele für den Einstieg in die gewerbliche Wäschepflege, die ab Januar 2020 verfügbar ist. Wo die Trommel bis zu dreimal täglich rotiert – etwa in Handwerksbetrieben, Pensionen, Kindergärten und Schulen – sind die Maschinen für sieben Kilogramm Beladung eine robuste und langlebige Alternative zum attraktiven Preis.

Beste Voraussetzungen für einen langjährigen Einsatz im Arbeitsalltag bieten Bauteile aus Edelstahl wie der Laugenbehälter, die Trommelrippen und die Bedienblende sowie Kontergewichte aus Gusseisen. Bei Bedarf sorgen tauschbare Trommellager für eine einfache Wartung – und damit für eine langlebige Investition, weil die Maschine dann weiter genutzt werden kann.

Waschmaschine und Trockner wurden für 15.000 Betriebsstunden beziehungsweise 10.000 Programmzyklen getestet. Damit setzen sie einen neuen Standard im Einstiegssegment der professionellen Wäschepflege. Die Maschinen mit der weißen Front gibt es in Deutschland zum Preis von 1.899 Euro (Waschmaschine) beziehungsweise 1.699 Euro (Trockner).

Für das 60°C-Waschprogramm stehen laut Hersteller nur 79 Minuten auf der Uhr. Waschmaschinen und Trockner erreichen die Energie-Effizienzklasse „A +++“: Das Waschprogramm Koch-/Buntwäsche 60°C verbraucht nur 49 Liter Wasser.

Der Wärmepumpentrockner kommt im Standardprogramm Baumwolle mit einem Energiebedarf von 1,02 kWh aus. Dies bedeutet gegenüber vielen gewerblichen Kondenstrocknern gleicher Größenordnung eine Einsparung von bis zu 75 Prozent – und eine deutliche Kostenreduktion. Der Trockner bietet Zusatzoptionen, wie etwa das Auflockern von feuchter Wolle oder das Glätten von Textilien.

Alle Funktionen lassen sich über einen Drehwahlschalter mit Klartextbeschriftung sehr leicht anwählen. Im Display können Programminformationen und die Restlaufzeit abgelesen werden.

Die Maschinen sind nach der Maschinenrichtlinie zertifiziert und erfüllen so die Voraussetzung für gewerbliche Anwendungen.


Der kostenlose wöchentliche E-Mail Newsletter ging diese Woche an 79.173 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.

Damit erhalten Sie Neuigkeiten der FSE-News Industriepartner auch als Push-Nachricht.