Meiko spült 70.000 Geschirrteile während der IKA

Foto: Meiko
Foto: Meiko

Erfurt war wieder einmal kulinaristisches Zentrum der Welt. Parallel zur Gastronomie-Fachmesse Inoga wurde die IKA/Olympiade der Köche durchgeführt. Was erstmals im Jahr 1900 begann, hat sich zum weltgrößten Kochwettbewerb entwickelt: 30 Nationalmannschaften, 19 Jugendnationalmannschaften, 19 Gemeinschaftsverpflegungsteams gingen an den Start und kochten rund 7.000 Menüs. Die mehr als 2.000 Köche und Patissiers aus 59 Ländern begeisterten 25.000 Besucher mit ihrer Kochkunst.

Für Geschäftsführer Hartmut Gutt, MEIKO Werksvertretung Dresden/Leipzig, ein guter Anlass den Verband der Köche Deutschland mit Spültechnik-Equipment zu unterstützen. Das Spültechnik-Flaggschiff M-iQ sowie Durchschubautomaten sorgten nicht nur für effizienten Ablauf hinter den Kulissen sondern auch für hygienisches und blitzblankes Geschirr. “Ein perfektes Spülergebnis, ist enorm wichtig für die Präsentation von Speisen” so Gutt, “aber auch für den Konsumenten, der von einem hygienischen Teller essen möchte”.

Während der Veranstaltung wurden über 70.000 Geschirrteile gespült.


Der kostenlose wöchentliche Infobrief geht diese Woche an 76.402 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.