Landhotel Baumann’s Hof schließt letzte Bauphase ab

Advertorial Retigo

Wir haben es schon angekündigt – der Umbau des einst rustikalen ländlichen Gasthofs zu einem schmucken Hideaway mit Veranstaltungsmöglichkeiten und Pferdestallungen ist abgeschlossen.

Grund genug, einmal selbst mit den Betreibern und mit dem begleitenden Fachunternehmen zu sprechen. Am besten vor Ort. Auch der Küchenchef darf nicht fehlen – schließlich betrifft gerade die letzte Umbauphase genau sein Reich.

Die Herausforderung:

  • Nur zwei Wochen Zeit zum Umbau
  • Der Betrieb musste weiterlaufen
  • Ganze Räume mussten getauscht werden
  • Die Kapazitäten mussten, bei annähernd gleicher Fläche, fast verdoppelt werden
  • Ein Aufstocken des Personals ließ der begrenzte Platz nicht zu

Astrid Unger (Landhotel Baumann’s Hof) und Andreas Kummer (Fa. Timmer, Dortmund) berichten in den ersten drei Minuten darüber, wie sie die Herausforderungen gelöst haben.

Die zweite Hälfte gehört Küchenchef Mark – er berichtet vor allem darüber, wie eine Küche, die vorher komplett ohne Kombidämpfer auskommen musste, nun deutlich produktiver ist – und auch die gleichbleibend Qualität sichergestellt ist.

 


Der kostenlose wöchentliche Infobrief geht diese Woche an 76.739 Empfänger.
Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.