Korbtransport-Spülmaschine stellt Hygiene kontinuierlich sicher

Nun hat Electrolux Professional die Lücke zwischen Single Rinse und Multi Rinse mit einer dritten Korbtransportspülmaschine gefüllt, der Dual Rinse. Sie spült rund 200 Körbe pro Stunde. Der Name „Dual Rinse“ leitet sich von der Funktion ab, dass am Ende des Prozesses zwei Nachspülarme mit heißem Wasser spülen und so dafür sorgen, dass die Kontaktzeit des Spülguts mit dem heißen Wasser verlängert und der Spülprozess zugleich noch schneller wird. Der Wasserverbrauch pro Korb liegt bei durchschnittlich einem Liter.

Die Spülmaschine spült mit auf 90 Grad Celsius erhitztem Wasser nach. Damit genügt sie höchsten Hygieneanforderungen. Die Normen DIN 10510 sowie DIN Spec. 10534, die von der Korbtransportspülmaschine eingehalten werden, belegen, dass der Spülprozess vorhandene Krankheitserreger entfernt hat.

„Selbst wenn es einmal zu einer Unterbrechung im Spülprozess kommen sollte und die Maschine ins Notprogramm wechseln muss, ist die Hygiene sichergestellt“, betont Auke Faber von Electrolux Professional. Die konstante und ausreichend lange Nachspültemperatur wird durch die extra großen Boiler erreicht.

Zur Hygiene trägt auch das Clear Blue Filtersystem bei, das 95 Prozent der Speiserückstände aus dem Waschwasser filtert, genauso wie die Funktion, die im laufenden Betrieb kontinuierlich einen Teil des Waschwassers durch Frischwasser ersetzt. Ein Wasserdruckventil stabilisiert zudem den eingehenden Wasserdruck bei 1,5 bar.