Kontaktgrills: Silex T-Klasse im Praxis-Test

Ob Panini und Rustichelle in Italien oder Toast und Sandwiches hierzulande – Kontaktgrills sind selbst aus Kaffeespezialitäten-Outlets nicht mehr wegzudenken. Zu verlockend ist, den Gast rasch mit einem frisch gegrillten oder getoasteten Imbiss zu locken.

FSE-News nimmt dies zum Anlass, einige Grills der Einstiegsklasse zu testen.

Foto: FSE-News.com
Foto: FSE-News.com

Den Anfang macht Silex mit der T-Klasse. Genau gesagt: Wir testen heute den T-Klasse 10.10: gerillt/gerillt. Schon die Modellbezeichnung offenbart, dass es mehrere Kombinationen gibt. Die Entscheidung für gerillte oder glatte Oberflächen muss dem Angebots-Konzept des Gastronomen folgen.

Die Papier-Daten:

  • Typ: T-Klasse 10.10
  • Spannung: 230 V
  • Gesamtleistung: 3,0 kW
  • Sicherung: 1×16 Amp.
  • Grillfläche: 340×220 mm
  • Höhe geschlossen: 282 mm
  • Höhe offen: 532 mm
  • Tiefe offen: 460 mm
  • Stellfläche: 440×460 mm
  • Brutto-Gewicht: 16 kg
  • Bedienung: Manuelle Temperatur-Regelung bis 300°C
  • Timer für bis zu 7 verschiedene feste Zeiten programmierbar

Die Ausstattung:

  • Beschichtete Grillplatten mit Antihaft-Eigenschaft
  • Spritzschutz-Wand mit Fettauffangwanne
  • Sandwich-Bügel
  • Schraubfüße einzeln höhenverstellbar
  • mitgeliefertes Rezeptheft

Die Ergebnisse:[ds_preview]

  • Temperatur-Steuerung
    • Manuell über Drehknopf bis 300°C
  • Temperatur-Konstanz
    • Schwankungsbreite auf der geriffelten Platte bei 200°C: ± 5°C
  • Aufheizen
    • ca. 5 Minuten bis 300°C
  • Gartechniken
    • Braten und Grillen
    • auch mariniertes Gargut
  • Gar-Temperaturen und Garzeiten
    • Sandwich mit Sandwich-Distanzbügeln: 4 Minuten bei 250°C
    • Schweinerücken-Steak 20mm dick: 3 Minuten bei 300°C
    • Ribeye-Steak 20mm dick: 1,5 Minuten bei 300°C bis medium-rare
    • Lachssteak auf der Haut: mit Sandwich-Distanzbügeln bei 190°C 1,5 Minuten bis glasig
  • Reinigung
    • Nach Abkühlung auf lauwarmen Zustand mit etwas warmem Wasser und Spülmittel
    • Keine Metallbürsten verwenden! Diese sind dank der Antihaft-Eigenschaften nicht notwendig und würden die Beschichtung nur ruinieren.
    • Selbst geschmolzener Käse klebt nicht fest
    • Mit Wurzelbürste oder Holzschaber lassen sind Reste leicht entfernen
  • Anschaffungspreis (UVP)
    • 925 € plus USt. (Stand 17. Juli 2016)

Fazit:

Ein Einstiegs-Kontaktgrill mit Eigenschaften, die dem Gastronomen das Leben vereinfachen. Zeituhr für 7 unterschiedliche Zeiten individuell programmierbar. So kann muss auch im Service niemand daneben stehen. Und auch ungelernte Kräfte brauchen nur den richtigen Knopf zu drücken, um ihre Sandwiches nicht zu vergessen. Reproduzierbarkeit ist ein Schlüsselfaktor für wirtschaftlichen Erfolg.

Die Aufheizzeiten sind dank 3kW Leistung kurz genug, um den Grill bei wenig Betrieb auch mal aus- oder runterzuschalten.

Es gibt deutlich günstigere Geräte auf dem Markt – allerdings mit Platten aus Gusseisen ohne die Antihaft-Eigenschaften von beschichtetem Material. Und deren Reinigung dadurch erheblich länger dauert. Reinigungsstunden kosten auf’s Jahr gerechnet mehr Geld als ein höherer Anschaffungspreis.

Foto-Strecke:

 

[print_link]