IRINOX MultiFresh Next: Bis zu 2.700 € Förderprämie

Das deutsche Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat die neue Gerätelinie von Irinox, MultiFresh Next, in das Förderprogramm für Klimaschutz-Technologien aufgenommen. Die Geräte werden ab sofort mit einem von der Kälteleistung abhängigen Förderbetrag bezuschusst. Der maximale Förderbetrag für das größte Gerät MultiFresh Next LL kann bis zu 2700 € betragen.

Höchste Effizienz bei minimalen Emissionen

Ausschlaggebend für die Entscheidung der BAFA war, dass die neuen Schnellkühler eine sehr hohe Leistung, bei gleichzeitiger Reduzierung des Energieverbrauchs um bis zu 40 % und minimalen umweltschädlichen Emissionen erzielen. Letzteres beweist der niedrige GWP des verwendeten Kältemittels R290 von nur 3. Der Wert GWP (Global Warming Potential) ist ein Indikator für die klimaschädigenden Emissionen. Im Vergleich, Geräte mit dem herkömmlichen Kältemittel R452A haben einen GWP von 2141, Geräte mit dem Kältemittel R449A liegen bei 1397.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert den Einsatz von Klimaschutz-Technologien in der Kälte- und Klimatechnik, die dem modernsten Stand der Technik entsprechen. Ziel ist es zur Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung beizutragen, indem die Energieeffizienz erhöht, der Kältebedarf gemindert, sowie die Emissionen fluorierter Treibhausgase reduziert werden.
Wichtig ist, dass der Förderantrag vor dem Kauf gestellt und bewilligt werden muss.
Weitere Informationen zur Antragstellung und eine Checkliste hier.


Der kostenlose wöchentliche E-Mail Infobrief ging diese Woche an 97.428 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.

Damit erhalten Sie Neuigkeiten der FSE-News Industriepartner auch als Push-Nachricht.