Intergastra 2018: Neue Bestmarken und gute Geschäfte

Medien-Partnerschaft

Rund 100.000 Besucher und 1420 Aussteller / Eis-Fachmesse Gelatissimo fest etabliert

Für alle Beteiligten waren es ereignisreiche, inspirierende und vor allem erfolgreiche Messetage. In ihrer 29. Ausgabe konnte die Intergastra erneut einen Spitzenplatz unter den europäischen Fachmessen für Hotellerie und Gastronomie behaupten. Die dank der neuen Paul Horn Halle vergrößerte Angebotsfläche schlug sich dabei nicht nur in den Quadratmeterzahlen (115.000 m²) nieder: Rund 100.000 Besucher aus über 70 Ländern informierten sich bei 1420 Ausstellern über die neuesten Produkte und Trends.

Der hohe Zuspruch sei „eine schöne Bestätigung für die Leuchtturmfunktion der Intergastra“, freute sich Ulrich Kromer von Baerle, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. „Die positive Entwicklung der letzten Jahre hat sich auch 2018 fortgesetzt. Das Konzept, ein umfangreiches Produktangebot mit einem attraktiven Rahmenprogramm zu verbinden, überzeugte. Hinzu kommen die guten Wirtschaftsdaten, die allgemein für neuen Schwung in der Branche sorgen.“

„Enormes Innovationspotenzial“

Ähnlich begeistert zeigte man sich auf Seiten der Partner: „Die Intergastra hat 2018 nicht nur an Größe, sondern auch weiter an Qualität gewonnen“, lobte Fritz Engelhardt, Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga Baden-Württemberg. „Das Engagement der Aussteller war beeindruckend und hat deutlich gemacht, welches enorme Innovationspotenzial die Digitalisierung, aber auch viele nicht digitale Neuentwicklungen für unsere Branche eröffnen. Gleichzeitig hat die starke Resonanz auf unser Fachprogramm gezeigt: Eine starke Messe ist viel mehr als eine Produktschau.“

Eine rundum positive Bilanz zog auch Klaus Vollmer, Landesinnungsmeister des Konditorenverbandes Baden-Württemberg: „Wir haben uns in der Kaffeehalle bei unseren Kompetenzpartnern mit Kaffeemaschinen und Kaffeeröstern sehr wohl gefühlt und neue Vernetzungen geschlossen – von Vorteil war hier die Bündelung aller relevanten Themengebiete. Mit unserem Auftritt des Landesverbandes mit Wettbewerb, Workshop, Forum und Kollegen-Lounge fühlten wir uns pudelwohl.“

„Super Start“ für Entscheider-Forum Gastro Vision

Wie ein Magnet zieht die Intergastra immer mehr Veranstaltungen an. Premiere feierte in diesem Jahr das Entscheider-Forum Gastro Vision. Ein „super Start“ sei es gewesen, meinte Veranstalter Klaus Klische, der die Kooperation mit der Messe Stuttgart als ebenso gelungen wie angenehm empfand: „Der Verlauf der Gastro Vision war hervorragend. Im Süden einen zusätzlichen Branchentreff durchzuführen, ist für uns eine logische und gute Investition in die Zukunft – die Intergastra hat sich in der deutschen Messelandschaft einen wichtigen Platz gesichert. Beim weiteren Ausbau in den nächsten Jahren sind wir gern als Partner dabei.“

Kick-off für IKA/Olympiade der Köche 2020

Auch die kochende Zunft blickte auf der Intergastra in die Zukunft: Zum Kick-off-Tag für die IKA/Olympiade der Köche 2020 reisten Delegationen aus über 20 Ländern an, um sich mit Gegebenheiten und Reglement vertraut zu machen. „Für uns hätte das Kick-off nicht besser laufen können“, sagte Andreas Becker, Präsident des Verbands der Köche Deutschlands e.V. „Unsere Partner – die Messe Stuttgart und der Dehoga Baden-Württemberg – haben uns herzlich willkommen geheißen, und auch die Vertreter der internationalen Köche-Nationalteams haben sich in Stuttgart rundum wohl gefühlt. So konnten wir alle einen kleinen Eindruck dessen bekommen, was uns in zwei Jahren erwartet. Wir freuen uns darauf!“

Gelatissimo ist „wichtige Messe für gesamte Branche“

Fest etabliert hat sich inzwischen die Eis-Fachmesse Gelatissimo, die in ihrer fünften Auflage eine eigene Halle belegte und mit einem ausgewogenen, hochkarätigen Angebot namhafter Aussteller aufwartete. „Ich bin der Überzeugung, dass die Branche ihr Potenzial künftig hier auf der Gelatissimo bündeln wird“, sagte Alexander Epp, Geschäftsführer von Carpigiani Deutschland. Es hätten sich „viele Synergien“ mit anderen Branchenzweigen ergeben. Vito Ciniero, Geschäftsführer Deutschland von MEC3, stimmte zu: „Die Gelatissimo hat sich sehr, sehr gut entwickelt und ist zu einer für die gesamte Branche sehr wichtigen Messe geworden.“

Gute Noten von den Besuchern

Mit einem Durchschnitt von 1,8 erhielt die Intergastra/Gelatissimo von den Besuchern eine gleichbleibend gute Gesamtnote. Dies unterstreicht auch die hohe Wiederbesuchsabsicht: 82 Prozent planen die nächste Intergastra bereits im Terminkalender ein, 90 Prozent wollen die Messe weiterempfehlen. Über die Hälfte (52%) bescheinigten der Intergastra eine wachsende Bedeutung für die Branche.

Die nächste Intergastra findet vom 15. bis 19. Februar 2020 auf der Messe Stuttgart statt.


Schnell mal aufschlauen? Machen Sie es wie mehr als 75.000 Kollegen und holen sich den kostenlosen wöchentlichen Infobrief.

Hier eintragen und…

 
Diese Seite ist erreichbar unter: www.horeca-aktuell.de | www.foodservice-aktuell.de | www.foodservice-equipment.de | www.foodservice-equipment.net | www.foodservice-equipment.at | www.gastrotechnik-aktuell.de | www.gastrotechnik-aktuell.com | www.horeca-journal.de | www.horeca-journal.com