IDEAL AKE: Mehr als 1.500 Tonnen CO2 eingespart

Das österreichische Unternehmen, spezialisiert auf leistungsfähige Produkte für Umsatz steigernde Speisenpräsentation, zieht erstmals Bilanz seiner Anstrengungen bei der Einsparung von CO2. So wurde in den letzten 8 Jahren beim AKE Werk in Bad Mitterndorf auf Maßnahmen mit langfristiger positiver Auswirkung auf die Umwelt gesetzt.

Bereits 2010 wurde in eine Wärmerückgewinnungsanlage investiert, die sich die Abwärme der Produktionsmaschinen zu Nutze macht und diese wiederrum in Energie umwandelt. Eingespart werden konnten so 30 Tonnen C02 jährlich.

2012 investierte die AKE in ein Biomasseheizwerk, dessen Betrieb mit festbrennenden Materialien (vorrangig Holz) über 200 Tonnen CO2 jährlich einspart.

Durch die in 2015 erfolgte Umstellung der Beleuchtungsmittel auf ein durchgängiges LED-System im gesamten AKE-Werk können jährlich zusätzlich 20 Tonnen CO2 eingespart werden.

Insgesamt konnten so in den vergangenen 10 Jahren mehr als 1.500 Tonnen Kohlendioxid eingespart werden.

IDEAL AKE: Mehr als 1.500 Tonnen CO2 eingespart


Der kostenlose wöchentliche Infobrief geht diese Woche an 76.174 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.

Leserwahl nicht verpassen: Hier geht’s lang!