HOBART feiert 125-jährige Erfolgsgeschichte

Innovationskraft gilt als einer der zentralen Erfolgsfaktoren des globalen Spültechnikherstellers, der sich so zu einem multinationalen Unternehmen entwickelte. Heute ist HOBART Weltmarktführer gewerblicher Spültechnik und feiert in diesem Jahr über alle Kontinente hinweg sein 125-jähriges Bestehen. Dabei gehen Tradition und Innovation eine besondere Symbiose ein.

„Schon seit Jahrzehnten stehen unsere Maschinen als Sinnbild für Qualität, Effizienz und Zuverlässigkeit. Merkmale, die in der DNA unseres Unternehmens tief verankert sind“, sagt Axel Beck, der den Geschäftsbereich Food Equipment des HOBART Mutterkonzerns Illinois Tool Works verantwortet. Mittlerweile gehört HOBART seit über 20 Jahren zu dem amerikanischen Unternehmen und zählt dabei zu den bekanntesten und erfolgreichsten Marken der Dachorganisation, die unterschiedlichste Produkte im Bereich Food Equipment herstellt und vertreibt.

Beck selbst ist zugleich einer von drei Geschäftsführern von HOBART und mittlerweile seit über 30 Jahren beim Spültechnikspezialisten tätig. Dementsprechend hat er viele Meilensteine miterlebt. Dazu zählt die Entwicklung der Premiumtechnologie PREMAX, für die HOBART weit über 100 Patente hält. „Die Einführung unserer PREMAX Linie hat in der Branche neue Maßstäbe gesetzt und eine Wassereinsparung vom mehr 50 Prozent ermöglicht“, so Beck.
1897 in Ohio (USA) gegründet, entstand die erste Niederlassung in Deutschland rund drei Jahrzehnte später in Hamburg. Mittlerweile zählt HOBART weltweit rund 6.900 Mitarbeiter – ca. 1.100 davon in Deutschland.

Mit der Übernahme der Geschirrwaschmaschinenabteilung der Firma K. Martin in Offenburg im Jahr 1960 stieg der Spültechnikhersteller auch in Deutschland in die Produktion ein.