Dieser Herbst gilt als Startschuss für den Neustart der Messe- und Kongress-Saison.

Den Anfang machte in der vergangenen Woche die Sirha in Lyon, vom Konzept her der Anuga (Start am 9.10.2021) ähnelt.

Gab es ein umgesetztes Hygiene-Konzept? Ja, das Tragen von Mund-Nasen-Schutz war auf dem gesamten Messegelände vorgeschrieben – auf den Messeständen selbst wurde die Maske dann häufig abgelegt, wenn die Mindestabstände eingehalten waren.

Im Gespräch mit den ausstellenden Unternehmen kam schnell heraus: Die Messe lief ruhiger an als noch vor zwei Jahren, allerdings wertet man das als sehr positiv. Die Menschen, die eigens für den Messe Besuch angereist sind, waren einerseits hoch interessiert und andererseits konnte man sich ausreichend Zeit für ausführliche Gespräche nehmen.

„Für uns ist es eine ganz neue Qualität des Messe-Auftritts“, berichtet Andreas Schäfer, Key Account Manager International für den österreichischen Speisenpräsentations-Spezialisten IDEAL-AKE. Und weiter: „so war auch während der Messe Gelegenheit, gemeinsam mit unserem Landespartner SEDA die Gesprächsführung für unsere erklärungsbedürftigen Lösungen zu optimieren.“

Die Messe wurde begleitet von umfangreichen Rahmenprogrammen, wie der Catering Weltmeisterschaft und auch dem bedeutendsten Koch-Wettbewerb der Welt, dem Bocuse d‘Or.

Wenn auch das Vorstellen von Neuheiten in diesem Jahr noch zögerlich angegangen wurde, war es sowohl für das Publikum als auch für die Aussteller eine gelungene Veranstaltung. 


Der kostenlose wöchentliche E-Mail Infobrief ging diese Woche an 87.141 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.

Damit erhalten Sie Neuigkeiten der FSE-News Industriepartner auch als Push-Nachricht.