Die aktuelle Lage weltweit macht es für die Spieler am Food-Service-Spielfeld nicht gerade leicht sich fachkundige Inspirationen zu holen und innovative Ideen auszutauschen. Gerade in Krisenzeiten sind neue Lösungen gefragt und fallweise auch vorgeschrieben.

Mit der neuen IDEAL AKE Akademie haben die Frische-Spezialisten aus Österreich in den engen Kontakt mit Kunden und Partnern noch weiter investiert. So erhielt das bestehende Schulungszentrum am Standort Pichl-Kainisch ein modernisiertes Konzept rund um die Themen Menschen, Märkte und Technik. Für Hersteller und Besucher ein professioneller Rahmen, um die Herausforderungen der Zukunft zu lösen.

Die Eröffnung der neuen Akademie konnte man live per Stream verfolgen. Im Mittelpunkt stand dabei natürlich der neue Schauraum, der nun auch komplett virtuell begehbar ist und für Partner alle Infos zum Produkt online bereitstellt. Von der perfekten Speisepräsentation bis zur smarten Zwischenlagerung lassen sich neue und bewährte Konzepte genau unter die Lupe nehmen. Von der einfachen Handhabung und Reinigung kann man sich zwar nur vor Ort überzeugen, doch eine wachsende Anzahl an Videos macht den Schauraum auch für Online-Besucher sehr interaktiv.

Das Akademie-Team freut sich jedenfalls schon darauf, seine Besucher auf neue Lösungen hungrig zu machen und gemeinsam aus Ideen individuelle Produkte zu entwickeln.

Andreas Schäfer ist internationaler Key Account Manager und Mitglied der Geschäftsleitung bei AKE. Er erläutert den Grundgedanken und den Aufbau der neuen Akademie:

 


Der kostenlose wöchentliche E-Mail Infobrief ging diese Woche an 97.428 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.

Damit erhalten Sie Neuigkeiten der FSE-News Industriepartner auch als Push-Nachricht.