FCSI EAME fördert BIM Standard

Roberto Assi ist BIM Manager und für den FCSI der Spezialist für das Thema.

Auf der HOST Messe erläutert er täglich im Rahmen von Workshops, wie der aktuelle Stand in der Umsetzung ist.

Basierend auf dem IFSE wird sprachenübergreifend für jedes einzelne Teil ein „Identifier“ definiert: GUID als Buchstaben- und Zahlenkombination.

Das Zusammentragen aller Parameter ist die Hauptaufgabe – und unter der Federführung des FCSI nun realisiert.

Fachplaner, die entsprechende Planungssoftware (z.B. Revit) einsetzen, können nun auf ständig aktualisierte Parameterdaten aller teilnehmenden Hersteller zugreifen.

Ähnlich einem PDF Dokument wird  IFC der Standard für den Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Applikationen sein – hier ist allerdings noch einiges an Arbeit zu leisten, bis alles so übertragen wird, bis alle zufrieden sind.

Wer braucht eigentlich BIM? Jeder, der sich in Zukunft mit Planung und Gestaltung öffentlicher Gebäude befasst. Beispielsweise würde der Berliner Flughafen BER unter Zuhilfenahme von BIM wohl anders aussehen — und er wäre längst fertig.


Der kostenlose wöchentliche Infobrief geht diese Woche an
76.503 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.