Anti-Rutsch-Leisten statt nasse Lappen unter dem Schneidebrett

Wer mal seine Suchmaschine nach „Lappen unter dem Schneidebrett“ fragt, der wird schnell belehrt werden, dass ein feuchter Lappen zwar das Wegrutschen des Schneidebretts verhindert, derselbe Lappen aber auch der perfekte Wohnungsgeber für Salmonellen, Campylobacter, Listerien und andere unerwünschte Tierchen ist. Da hilft es auch wenig, wenn der Lappen anstatt mit Wasser mit Essig getränkt wird. Wären die Tierchen größer, könnte der Lappen das auf ihm liegende Brett bald selbst wegtragen.

Wer eine wirklich hygienische Lösung will und zudem sicherstellen will, dass seine Schneidebretter auf keinen Fall auf dem Arbeitstisch herumrutschen, für den wurden jetzt Unterleg-Leisten erfunden.

Zugegeben, anfangs hielten wir das für ein Gimmick – bis wir die Leisten in der Redaktionsküche testen durften.

Ergebnis:

  • Fest liegende Schneidebretter
  • Kein Aufsaugen (und damit Speichern) von Flüssigkeiten
  • Schnell gereinigt dank Spülmaschinen-Festigkeit

Erfunden hat den Multistopper ein Ingenieur aus Österreich: Horst Raffalt. Der Vertrieb startet jetzt pünktlich zur Messe-Saison. Bis die Teile flächendeckend im Fachhandel sind, bestellt man direkt beim Hersteller.

Der Stress, wenn die Kontrolleure vom Gewerbeaufsichtsamt da sind, ist meist höher als die Investition in die Leisten. UVP pro Leistenpaar: rund 39 Euro.

Zum Hersteller

Sie wollen informiert bleiben? Ganz einfach:

 
Diese Seite ist erreichbar unter: www.horeca-aktuell.de | www.foodservice-aktuell.de | www.foodservice-equipment.de | www.foodservice-equipment.net | www.foodservice-equipment.at | www.gastrotechnik-aktuell.de | www.gastrotechnik-aktuell.com | www.horeca-journal.de | www.horeca-journal.com