Fit-a-seal: Vor-Ort-Fertigung von Kühlschrankdichtungen

FIT-a-Seal startet als erster mobiler Vor-Ort-Direktfertiger von Kühlschrank- und Kühlraumdichtungen in Deutschland und ergänzt sein Angebot um einen Messerschleif- und Bretthobelservice. Das neu gegründete Serviceunternehmen Fit-A-Seal füllt eine Marktlücke für Gastronomie, Hotellerie, Lebensmittelhandel und -herstellung sowie Tiefkühlwirtschaft.

Der mobile Service kommt mit einem speziell ausgestatteten Fahrzeug überall dorthin, wo Dichtungen in Kühlmöbeln und -räumen wie auch in Kälteanlagen repariert oder ausgetauscht werden müssen. Der Servicemitarbeiter von Fit-A-Seal vermisst die Dichtung, fertigt in seiner mobilen Werkstatt unmittelbar vor Ort den Ersatz und baut diesen sofort wieder ein.

“In der Regel ist es so, dass bei der Herstellung von Ersatz-Kühlschrankdichtungen von der Bestandsaufnahme bis zur Montage mehrere Wochen vergehen und der Monteur auch mindestens zweimal kommen muss”, sagt Jos van Aalst, der seit einem Jahr auch den mobilen Fritteusen Full Service Filtafry aufbaut. Für Fit-A-Seal hat sich van Aalst mit dem Gastro-Service und Dichtungsprofi RHL zusammengeschlossen, der mit über zehn Jahren Praxiserfahrung in Sachen Kühlschrankdichtungen, Schleif- und Hobelservice das nötige Know-how mitbringt. “Der große Vorteil von Fit-a-Seal besteht darin, dass jetzt alles vor Ort innerhalb eines Tages realisiert werden kann. Etwa 20 Minuten dauert es von der Herstellung bis zur Montage. Das spart Geld und Zeit, und das Risiko, ein falsches Produkt zu bekommen, liegt bei Null.”


Der kostenlose wöchentliche Infobrief geht diese Woche an
76.503 Empfänger. Hier können Sie sich ebenfalls anmelden.